Burg bei Magdeburg und Umgebung
Schuhfabrik Conrad Tack
http://www.burgundumgebung.de/historie/industriegeschichte/tack.html

Copyright © 2017 Burg bei Magdeburg und Umgebung
 

Schuhfabrik Conrad Tack

Gründung und Aufbau der mechanischen Schuhfabrik „Tack“

Die Gründung erfolgte 1883 durch den Krefelder Kaufmann „Conrad Tack“ in einer gemieteten Scheune in der Oberstraße 1009 (heute 87a). Mit 20 Schuhmachern und 5 Maschinen produzierte er ca. 50 Paar Stiefel pro Tag. Schon 1885 verlegte er seine Firma wegen Geschäftserweiterung in die Magdeburger Str. 6 und 1887 in die Brüderstraße 54. In der Zwischenzeit beschäftigte er erstmalig in der Schuhbranche einen Handelsreisenden.

 

1888 begann Conrad Tack mit der Planung und dem Aufbau eines eigenen Fabrikkomplexes. Zur Finanzierung schloss er sich mit dem Berliner Lederwarenhändler „Wilhelm Krojanker“ zusammen. Mit diesem Teilhaber wurde die Schuhfabrik „Tack“ in Burg (mit Teilniederlassung in Berlin) zu einer offenen Handelsgesellschaft der „Conrad Tack & Cie.“.

 

 

Die Entwicklung von einer Schuhfabrik zum Berufsbildenden Schule1993 Endet die 110jährige Geschichte der Burger Schuhfabrik bis diese 1997 an den Landkreis verkauft wurde, der diese denn ab 1998 Saniert und und Umbaute Zur Berufsbildenden Schule "Conrad Tack". Zum Schuljahresbeginn 2000/2001 ist der Bau beendet. Räume und Labore sind von den Lehrkräften eingerichtet. 24. August Die neue Schule wird feierlich eingeweiht.